Diplom-Lehrgang Verbands-/NPO-Management (DAS) 

Diplom-Lehrgang

Der Diplom-Lehrgang Verbands-/NPO-Management wurde entwickelt, um einen Zugang zu umfassendem Wissen und Praxiserfahrungen im Management von Nonprofit-Organisationen zu verschaffen. Der Diplom-Lehrgang ist seit der ersten Durchführung im Jahr 1986 jährlich ausgebucht.

Die Diplom-Lehrgänge bilden die zweite Stufe des Bologna-Systems. Sie bestehen aus ­vier bis fünf Wochenmodulen und ermöglichen es den Teilnehmenden, berufs­begleitend die neuesten Theorien, Tech­niken und Instrumente des NPO-Managements kennen zu lernen. Während eines Diplom-Lehrgangs ver­fassen die Teilnehmenden eine Diplomarbeit, in welcher sie das Erlernte auf die eigene Organisation übertragen. Dafür stehen ihnen erfahrene, persönliche Betreuer/innen zur Seite. Die Diplom-Lehrgänge werden mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Das Bestehen der Prüfung, die Erarbeitung der Diplomarbeit und das aktive Mitwirken in den Lehrgängen berechtigen zum Erhalt eines Diploma of Advanced Studies (DAS).

 
VMI Diplom-Lehrgang 

Broschüre

Diplom-Lehrgang

 
 
Varianten-Diplom-Lehrgang
 

 

Daten und Orte

Modul 1: 19.- 24. November 2017
Modul 2: 14.- 19. Januar 2018 
Modul 3: 22.- 27. April 2018
Modul 4: 9. - 13. September 2018

Schlussprüfung: 9. November 2018 (Freiburg/CH)

 

Inhalt

Absolventen und Absolventinnen dieses Diplom-Lehrgangs sind in der Lage, die Besonderheiten der Struktur, der Abläufe bei Entscheidungen und der Leistungen von NPO zu verstehen. Zudem lernen sie den Besonderheiten angepasste Methoden der Führung kennen und können diese in konkreten Problemlösungsfällen anwenden.

Der Diplom-Lehrgang ist in vier Module aufgeteilt (Planung, Strukturen & Prozesse, Marketing, Ressourcen-Management & Fallstudie), die je eine Woche dauern und über ein Jahr verteilt sind. Den Teilnehmenden wird damit ermöglicht, berufsbegleitend die neuesten Theorien, Techniken und Instrumente des NPO-Management kennen zu lernen.

Der Diplom-Lehrgang ist integraler Bestandteil des Executive MBA in NPO-Management.

 

Zielgruppe

  • Direktoren, (Haupt) Geschäftsführende und Zentralsekretäre von NPO.
  • Nachwuchskräfte oder Dienst-, Abteilungs- und Referatsleitende oder Assistenten und Referenten.

 

Zulassungsbedingungen

Als Voraussetzung für die Teilnahme werden eine leitende Stellung, drei Jahre Praxiserfahrung in einer NPO und eine gute Allgemeinbildung, jedoch kein Hochschulabschluss, gefordert. Über die Zulassung zum Diplom-Lehrgang entscheidet das VMI.

 

Persönliche Vorteile

  • Sie verstehen die Besonderheiten von Management in Nonprofit-Organisationen.
  • Durch das Freiburger Management-Modell erhalten Sie einen einheitlichen Bezugsrahmen für die ganzheitliche Führung einer NPO.
  • Sie erfahren einen intensiven Austausch zwischen Dozierenden und Teilnehmenden und können Ihre eigene Arbeit reflektieren.
  • Der Diplom-Lehrgang entspricht höchsten Anforderungen. Dies bestätigt das Organ für Akkreditierung und Qualitätssicherung der Schweizerischen Hochschulen (OAQ), das den Lehrgang bereits zum zweiten Mal ohne Vorbehalte akkreditiert hat. Die OAQ zeichnet verantwortlich für Sicherung und Förderung der Qualität von Lehre und Forschung an schweizerischen Hochschulen.
    OAQ

 

Stimmen zu den letzten Lehrgängen

"Besonders wertvoll war die Diplomarbeit, weil ich konkret an einer Situation arbeiten konnte, die meine Organisation betrifft."

"Ich habe noch nie einen Lehrgang mit so hoher Qualität besucht."

 

Kosten

Förderer des VMI: CHF 12'400.- / EUR 12'000.-
Andere: CHF 12'800.- / EUR 12'500.-

Zuzüglich Hotelkosten für Voll- oder Halbpension (zwischen CHF 200-225.-)

 

Wünschen Sie weitere Informationen zum Diplom-Lehrgang? Kontaktieren Sie uns!

Möchten Sie sich anmelden? Zur Bewerbung geht es hier.