Executive Master of Advanced Studies (MAS)

Master-Lehrgang Verbands-/NPO-Management

Der Master in NPO-Management bietet Ihnen die Möglichkeit, eine erstklassige universitäre Weiterbildung berufsbegleitend zu absolvieren. Sie lernen gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge besser zu verstehen und im Kontext der eigenen Organisation zu beurteilen.

Der neu konzipierte Studiengang auf Masterstufe tritt ab 2021 an die Stelle des bisherigen «Executive MBA in NPO-Management» mit einem aktualisierten und gestrafften Curriculum. Der Studiengang ist modular aufgebaut und besteht aus zwei Studienteilen, die erfolgreich absolviert werden müssen, um den Titel des «Executive Master of Advanced Studies in NPO-Management» zu erlangen.

Jeder der beiden Studienteile beinhaltet sowohl Präsenz- als auch Projektstudienphasen und wird mit einer betreuten Master-Thesis abgeschlossen. Den Studienteil 1 bildet der Diplom-Lehrgang Verbands-/NPO-Management.

Lehrgangsinhalt

Die ökonomische und sozialwissenschaftliche Analyse des Dritten Sektors und der Zivilgesellschaft.

Intersektorale Kooperationen an der Schnittstelle zwischen Staat, Markt und Zivilgesellschaft.

Verbände im europäischen und internationalen Kontext.

Macht und Governance in Verbänden und anderen Nonprofit-Organisationen.

Strategieprozesse und strategische Positionierung zwischen Kooperation und Konkurrenz.

Multiperspektivische Organisationsanalyse und Organisationsentwicklung.

Unternehmerische Orientierung und Social Entrepreneurship.

Member Value Optimierung und NPO-Marketing auf Dienstleistungs-, Spenden- und Meinungsmärkten.

Wirkungsmessung und Leistungscontrolling.

Kommunikationsmanagement im Zeitalter der Digitalisierung.

Leadership und Human Resource Management in Haupt- und Ehrenamt.

Selbstmanagement in der Führungsrolle.

Persönliche Vorteile

Renommiertes Schweizer Universitätsprogramm.

40-jährige Erfahrung in der Vermittlung von spezifischem Management-Wissen an der Schnittstelle zu Forschung und Praxis.

Neu erlerntes Management-Wissen wird in verschiedenen Qualifizierungsarbeiten direkt auf die eigene Organisation angewandt.

Das Freiburger Management-Modell als fundierte Basis.

Planerische Freiräume durch den modularen Aufbau.

Tragbare zeitliche Belastung aufgrund von kompakten Lehrgangswochen.

Sie werden Teil eines einzigartigen Netzwerks von NPO-Führungskräften.

Zielgruppen

  • Führungskräfte wie Direktorinnen und Direktoren, (Haupt-)Geschäftsführende, Zentralsekretärinnen und -sekretäre von Verbänden und anderen NPO.
  • Nachwuchskräfte, die eine Dienststelle oder Abteilung leiten.

Zulassungsbedingungen

Aufnahmeberechtigt ist nur, wer ein Diplom bzw. Lizentiat einer Universität, einer Fachhochschule oder einer als gleichwertig anerkannten Ausbildung erlangt hat. Zudem werden mindestens drei Jahre Berufserfahrung in einer leitenden Stellung im NPO-Bereich vorausgesetzt. Bei herausragenden Leistungen auf der Diplomstufe (DAS) ist eine Aufnahme «sur dossier» möglich.

Module

1.   Erste Modulwoche: 7. März - 12. März 2021 (siehe Download Modulstruktur)

Schlussprüfung

3. Dezember 2022 in Freiburg

Modulstruktur

Download PDFDownload PDF

Investition

Förderer des VMI
CHF 17'900.–

Andere
CHF 19'900.–

Weitere Kosten

Hotelpreis Vollpension
CHF 235.– pro Person/Tag

 

Jetzt NPO-Karriere planen

Wünschen Sie weitere Informationen zum MAS? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Prof. Dr. Markus Gmür

Direktor VMI & Lehrstuhlinhaber für NPO-Management


Schließen