Size matters – Persönlichkeitsmerkmale und Führung

Führungskräfte überragen ihre Mitarbeitenden um einige Zentimeter, wie repräsentative Bevölkerungsdaten in Deutschland und der Schweiz zeigen.

Erfolg in der Führung ist nach dem aktuellen Stand der Forschung das Ergebnis eines komplexen Zusammenspiels von Eigenschaften, Einstellungen und Fähigkeiten der Führungskraft, ihrem Verhalten gegenüber den Geführten, deren Einstellungen und Fähigkeiten sowie dem Kontext, der sich vor allem aus Merkmalen der Organisation und der Aufgabenstellungen ergibt. Das macht die Suche nach der idealen Führungskraft zu einer entsprechend schwierigen Aufgabe. Gefragt sind deshalb einfache Suchkriterien zur Eingrenzung des Kandidatenkreises, und es scheint, als wäre selbst die Körpergrösse hierzu ein untrügliches Merkmal. Daten aus den Haushaltsbefragungen der öffentlichen Statistik in Deutschland und der Schweiz legen diesen Schluss nahe: Führungskräfte überragen Angestellte ohne Führungsposition im Durchschnitt um mehr als einen Zentimeter. Das gilt vor allem für Männer, teilweise aber auch für Frauen.

 

Markus Gmür und Remo Aeschbacher


Schließen