Benötigt die NPO bei Cause-Related Marketing prominente Unterstützung?

Im CRM werden oft prominente Unterstützer präsentiert; ein Experiment zeigt, dass deren Bedeutung geringer ist als ein guter Fit von Produkt und Anliegen.

Vermehrt wird in der Praxis das Instrument des Cause-Related Marketing (CRM) mit der Idee des sogenannten Celebrity Endorsement verbunden. Hierbei handelt es sich um den Versuch, die Aussage einer Marketingaktion durch die Unterstützung eines Prominenten zu verstärken. Ist es jedoch für die Marketingmassnahmen einer Nonprofit-Organisation (NPO) von einem besonderen Vorteil, ihren wohltätigen Zweck im Sinne einer CRM-Aktion noch zusätzlich mit einer berühmten Persönlichkeit bewerben zu lassen? Im folgenden Beitrag werden ein Überblick über das Thema des CRM gegeben und Studienergebnisse einer Dissertation zu dem Thema «Testimonial Endorsed Cause-Related Marketing» dargelegt. Die Diskussion dieser Ergebnisse dient als Grundlage zur Entwicklung der abschliessenden Handlungsempfehlungen für NPO.

 

Patricia Lauper


Schließen