Aktuelle Entwicklungen im Genossenschaftsmanagement

Eine repräsentative Bestandsaufnahme über Zielsysteme, Strukturen und unternehmerische Kultur im Schweizer Genossenschaftssektor.

Die Rechtsform der Genossenschaft vereinigt in der Schweiz ein breites Spektrum von Organisationen von ehrenamtlich geführten Interessengemeinschaften und lokalen Gewerbebetrieben bis hin zu marktbeherrschenden Finanzdienstleistern und Handelsgruppen. Dementsprechend vielfältig sind auch die Ausprägungen im Management dieser Organisationen. Eine repräsentative Studie des VMI in Zusammenarbeit mit CooperativeSuisse geht der Frage nach, welche spezifischen Gemeinsamkeiten Schweizer Genossenschaften in ihrem Management aufweisen und welche Faktoren die Unterschiede innerhalb des Sektors am besten erklären. Untersucht wurden dabei insbesondere die vorrangigen Ziel- und Erfolgskriterien, das Selbstverständnis einer unternehmerischen Führung, der Grad der Mitgliederbeteiligung sowie aktuelle Herausforderungen und die Beurteilung der Rechtsform. Dabei zeigen sich grosse Unterschiede zwischen den Branchen und im Vergleich von kleineren und grösseren Organisationen.

 

Markus Gmür, Ueli Löffel und Peter Schmid


Schließen