Intensiv-Lehrgang

Unternehmerische Führung und Mobilisierung von NPO (NEU)

Unternehmerisches Denken und Handeln bedeutet, laufende Entwicklungen proaktiv aufzugreifen, innovative Lösungen umsetzen, Herausforderungen als Chance begreifen und kalkulierte Risiken eingehen. Diese Einstellung und Fähigkeit ist auch im NPO-Management zunehmend gefordert.

Lehrgangsinhalt

Verbände, Stiftungen und Genossenschaften verfügen heute oftmals über einen hohen Grad an Professionalisierung und haben praxistaugliche Management-Instrumente eingeführt. Viele von ihnen stellen sich aber inzwischen die Frage, ob sie neben ihrer Professionalität auch noch entwicklungs-, innovations- und mobilisierungsfähig sind. In einem dynamischen Umfeld mit zunehmend knappen Ressourcen ist agiles Management gefragt, das durch unternehmerische Führung und Kultur getragen ist.

Der Lehrgang greift diese Herausforderung auf. Entlang der folgenden Fragen "challlengen" Sie Ihre Organisationen, erhalten Idee und Anregungen und entwickeln im Verlauf der Woche eigene Antworten für Ihre Organisation: Wie innovativ sind wir? Wie proaktiv agieren wir in unserem Umfeld? Über welche Innovationskräfte verfügen wir? Welche Risiken können und sollten wir eingehen? Wie selbstbewusst treten wir gegenüber möglichen Wettbewerberinnen und Wettbewerbern auf? Und, wie können wir unsere Mitarbeitenden und Teams dazu befähigen, eigenständig und kreaktiv Meinungen und Ideen einzubringen?

Persönliche Vorteile

Sie lernen die Innovations- und Entwicklungspotenziale sowie die Mobilisierungsfähigkeit insbesondere mit Blick auf Mitglieder, haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende sowie Ressourcen realistisch einzuschätzen.

Sie verstehen die wesentlichen Elemente eines unternehmerischen Verbands- und NPO-Management: Innovativität und Proaktivität, Risikobereitschaft, Autonomie und Aggressivität sowie gemeinschaftliche und kooperative Mobilisierung. 

Sie entwickeln direkt umsetzbare Ansätze, Ihre NPO unternehmerisch zu führen und erhalten dazu zahlreiche Best-Practice-Beispiele. Dadurch machen Sie sich fit, um Ihre Organisation erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Sie kombinieren diesen Lehrgang mit den Intensiv-Lehrgängen Strategische Führung in NPO und Freiburger Management-Modell für NPO und erwerben einen Zertifikatsabschluss (CAS), der das Thema der Strategischen Entwicklung von NPO  ins Zentrum stellt. 

Zielgruppen

  • Direktorinnen und Direktoren sowie Geschäftsführende von NPO
  • Abteilungsleitende von NPO

«Der Dritte Sektor steht vor einem Paradigmenwechsel: Stand bis vor kurzem noch das Ziel einer professionellen Geschäftsführung im Vordergrund, werden zukünftig missionsgetriebene Agilität und Mobilisierungskraft im Dienste von Mitgliedern und anderen Anspruchsgruppen wieder wichtiger. Das ist unsere Definition von unternehmerischem NPO-Management, und dazu bieten wir einen völlig neu erdachten Lehrgang an.»

Markus Gmür & Philipp Erpf
Lehrgangsleiter

Datum

Sonntag, 4. September - 9. September 2022

Ort

Saanen, HUUS Gstaad

Investition

Mitglied der VMI-Community
CHF 2'600.– | EUR 2'350.–

Andere
CHF 2'800.– | EUR 2'550.–

Weitere Kosten

Hotelpreis Vollpension
CHF 240.– pro Person/Tag

Hotel Huus

Plenarsaal Yehudi Menuhin

Hotellobby

Lehrgangsort

Eine Welt voll alpiner Abenteuer und authentischem Genuss. Abgerundet durch stilvollen Komfort, um sich rundum wohl zu fühlen. Willkommen im HUUS, Ihrem zweiten Zuhause in den Alpen. Eingebettet zwischen den thronenden Gipfeln der Berner Alpen liegt unser Hotel an einem sonnenverwöhnten Hügel. Hier geniessen Sie den besten Ausblick von ganz Gstaad. Ob Sommer oder Winter, bei uns können Sie zur Ruhe kommen und in der Wohlfühlatmosphäre des HUUS entspannen.

Jetzt NPO-Karriere planen

Haben Sie eine Frage zu diesem Lehrgang? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns: Gerne helfen wir Ihnen, die passende Weiterbildung für Ihre NPO-Karriere zu finden.


Schließen