Verbände-Forum 2020_korr.jpg

Zwischen Tradition und Moderne

Eingebettet zwischen Bergspitzen fand vom 26. bis 29. Januar 2020 das 51. Internationale Verbände-Forum statt. Das Tagungshotel «Bellevue-Terminus» im Zentrum von Engelberg bot mit seinem Interieur zwischen alt und modern den perfekten Rahmen, um mit der VMI-Community über aktuelle Management- und Führungsfragen zu diskutieren.

Das 51. Internationale Verbände-Forum, an dem zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter des Dritten Sektors aus dem ganzen deutschsprachigen Raum teilnahmen, war ein grosser Erfolg. Drei spannende Tage lang diskutierten sie angeregt über aktuelle Herausforderungen im NPO-Management. Das Tagungshotel «Bellevue-Terminus» im Zentrum von Engelberg bot dazu die optimale Umgebung: Die historische Substanz wurde in geschickter und reizvoller Weise mit einer modernen Innenausstattung ausgekleidet.

Am Montagmorgen startete das Forum mit Kopf und Herz: Dr. Hanna FearnsDr. Hanna Fearns verdeutlichte in ihrem Auftaktvortrag zu «Emotional Leadership», wie wichtig das Berücksichtigen von Emotionen in der Führungsverantwortung ist. Auch die weiteren Referate an diesem Tag widmeten sich der Führungsaufgabe, wie etwa dem Leadership in Extremsituationen. Den Abschluss des ersten Tages bildete der traditionelle Ausflug, diesmal ins Kloster Engelberg, wo Abt Christian das 900 Jahre alte Kloster vorstellte und dann zu einem klerikalen Schmaus lud.

Der Dienstag stand ganz im Zeichen der zahlreichen Herausforderungen in einer zunehmend durch individualisierte Lebensentwürfe, soziale Medien und Digitalisierungsfortschritte geprägten Welt. Unter anderem widmete sich Thomas ZurkindenThomas Zurkinden (B'VM) dem Thema Holokratie und zeigte auf, wie sie in der Praxis funktioniert. Die Direktorin von EconomieSuisse  Monika RühlMonika Rühl sprach anschliessend darüber, wie die Schweizer Wirtschaft ihre Beziehungen zu Europa gestaltet und ihre Interessen durchsetzt.

Der Mittwoch rundete das diesjährige Themenspektrum mit Einblicken in die Verhaltensbiologie und die globale Welt des Mannschaftssports ab. Dazu referierte Martina Voss-TecklenburgMartina Voss-Tecklenburg, Trainerin der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen. Zum Schluss sprach Manouchehr ShamsriziManouchehr Shamsrizi(Mitgründer von RetroBrain und gamelab.berlin) darüber, wie Gaming das gesellschaftliche Miteinander verändert.

Neben dem fachlichen Austausch fand sich aber auch genügend Zeit für den persönlichen Austausch sowie das körperliche Wohl. Das VMI möchte an dieser Stelle noch einmal allen Teilnehmenden für ihr Kommen und die spannenden Diskussionen danken!

Das 52. Internationale Verbände-ForumInternationale Verbände-Forum findet vom 24. bis 27. Feburar 2021 erneut im Hotel Terminus in Engelberg statt. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihr Kommen!


Schließen