Werte und Wertewandel im Ehrenamt und bei Freiwilligen

In einer Studie wird der Wandel von einem traditionellen zu einem modernen Verständnis in Verbindung zur Generationenfolge gesetzt.

Im Rahmen einer länderübergreifenden empirischen Studie in Hilfswerken beschäftigt sich die Autorin mit dem in der Literatur stark diskutierten Wandel vom traditionellen Verständnis des Ehrenamts hin zu einem auf modernen Werten basierenden gesellschaftlichen Engagement. Sie gelangt dabei zum Schluss, dass beobachtbare Unterschiede in den Werthaltungen zwischen Ehrenamtlichen und freiwilligen Mitarbeitern in erster Linie im allgemeinen Wertewandel der Generationen begründet sind.

 

Tania V. Weng


Schließen