Geschichte

Gründungsgeschichte VMI

Das Verbandsmanagement Institut (VMI) wurde im Jahre 1976 an der Universität Freiburg/CH durch Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst-Bernd Blümle als Forschungsstelle gegründet und hiess in seinen Anfängen "Forschungsstelle für Verbands- und Genossenschafts-Management".

Durch Beschluss des Staatsrates im Jahre 1994 wurde die bisherige Forschungsstelle in das Forschungsinstitut für Verbands- und Genossenschafts-Management der Universität Freiburg/CH umgewandelt. 1997 wurde das VMI als Kompetenzzentrum der Universität vorgesehen. Ein Kompetenzzentrum soll in der Schweiz und international einzigartig sein, eine überdurchschnittliche Grösse im nationalen Vergleich in Bezug auf Studentenzahlen, Forschungskapazität, Weiterbildungsangebote bzw. Volumen von Drittmitteln aufweisen und einen internationalen Ruf haben. Diese geforderten Eigenschaften wurden 1999 vom Staatsrat des Kantons Freiburg attestiert.

Seit seiner Gründung steht den Führungskräften von Vereinen, Verbänden, Genossenschaften, Stiftungen und weiteren NPO eine Forschungs-, Weiterbildungs- und Beratungsinstitution zur Verfügung, die wissenschaftlich fundiertes Rüstzeug für sachlich überzeugende und ökonomisch zweckmässige Lösungen von Management-Aufgaben bereitzustellen vermag.

 

VMI Gründungsväter

(Bild: Dr. Charles Giroud, em. Prof. Dr. Peter Schwarz, em. Prof. Dr. Robert Purtschert und em. Prof. Dr. Reinbert Schauer)

 

Finden Sie hier Artikel aus der Jubiläumsausgabe des VM 3/2001 zur Gründungsgeschichte des VMI: